Geboren am 5. Januar 1927 in Marburg, studierte Dieter Henrich von 1946 bis 1950 in Marburg, Frankfurt und Heidelberg(u.a. bei Hans-Georg Gadamer) Philosophie. 1950 Dissertation: Die Grundlagen der Wissenschaftslehre Max Webers.
Nach der Habilitation 1955/56 Lehrtätigkeiten als ordentlicher Professor in Berlin (ab 1960) und Heidelberg (ab 1965),Gastprofessurenin den USA ( Harvard, Columbia, University of Michigan, Yale);1981Berufung an die Ludwig-Maximilians-Universität in München, Ordinarius für Philosophie bis zur Emeritierung1994. Seit 1997 Honorarprofessor an der Berliner Humboldt-Universität.
Auszeichnungen:
1995 Friedrich-Hölderlin-Preis
2003 Hegel-Preis der Stadt Stuttgart
2004 Internationaler Kant-Preis der ZEIT-Stiftung
2006 Deutscher Sprachpreis
2008 Leopold-Lucas-Preis der Universität Tübingen

(Source: Suhrkamp Verlag)